Seit Anfang April haben wir begonnen eine Trainingsgruppe im Rally-Obedience aufzubauen. Vor einigen Wochen war es dann so weit:

Zum ersten Mal traten gleich vier Teams bei einem RO-Turnier an, wovon 3 Teams Erststarter waren. Trotz einer gewissen Nervosität verlief die Premiere sehr erfolgreich: der Senior des Quartetts, Shorty, ließ sich von der anfänglichen Nervosität seines Herrchen nicht beeindrucken und schaffte mit 88 Punkten ein tolles Sehr Gut. Auch bei der einzigen Dame, Frieda und ihrem Frauchen Sylvia, lief es im wahrsten Sinne Sehr gut – 83 Punkte. Wahrscheinlich wären noch ein paar Punkte mehr drin gewesen, wenn ihr Frauchen nicht RO mit Obedience verwechselt hätte und ein paar wirklich missverständliche Kommandos gegeben hätte – als Entschuldigung mag dienen, dass die Beiden als Ersatz eingesprungen waren und gerade einmal drei Trainingseinheiten mitgemacht hatten. Auch bei dem Dritten im Bunde, Tyrion und seinem Herrchen Norbert, lief es mit 70 Punkten Gut, besonders wenn man weiß, dass sein Herrchen ein Stop übersehen hat und dadurch eine eigentlich fehlerfreie Übung direkt mit 10 Fehlerpunkten bestraft wurde. Anders als die anderen drei Teams hatten Volker und sein Hund Balou schon RO-Turnierluft geschnuppert und schafften es mit 93 Punkten zum zweiten Mal ein Vorzüglich zu holen. Aber nicht nur die guten Ergebnisse, sondern auch die tolle Organisation und Gastfreundschaft des DVG MV Düsseldorf Benrath haben unseren Startern einen schönen Turnierstart verschafft.

Herzlichen Glückwunsch allen! Weiter so! 👏

(Text von Volker)

Diese Seite ist nur für Mitglieder freigegeben. Bitte logge dich ein, oder melde dich neu an.